Blazer, Jacken, Kurzblazer, Jackets – die Namen sind zahlreich, die Styles ebenso. Kaum ein Kleidungsstück ist wandelbarer und passt sich so gut der jeweiligen Situation an. Das gilt besonders für Business Looks.






Ein Hoch auf den Blazer!
Looks zum Nachstylen

Für jeden geforderten Dresscode kann ein Blazer eingesetzt werden, von kreativ bis formal – er kann in jedes Business Outfit integriert werden und ohne großen Aufwand up- oder down gestylt werden.

Steht ein wichtiges Meeting mit dem Vorstand an? Oder ein entscheidender Kundentermin? Vielleicht ist es auch April und das Wetter spielt verrückt, kalt, warm, ihr wisst schon…. Ein Blazer kann die Lösung für ein Styling-Problem sein und in so gut wie jeder Lage Türen öffnen. Da der Blazer gerade für den Office Look so essentiell ist, widmen wir ihm diese Woche ein Special – als Huldigung an unser liebstes Office-Teil sozusagen. Und weil wir ihn einfach lieben und als festen Partner in unserem Business Kleiderschrank schätzen!

Die Variationen reichen von klassisch, kurz über feminin und romantisch bis zu casual, extravagant und sportlich. Wir stellen euch unsere liebsten Looks vor!

Casual Blazer Beauty

Ein toller casual Look ist immer Blazer zu Jeans oder sportlicheren Hosen, wie Paper Bags, schicke Jogger oder Chinos . Um dem Outfit fürs Business die notwendige Smartness zu verleihen, auf jeden Fall eine dunkle Farbe für die Hose wählen.

Dazu ein Blazer, gerne weit geschnitten, in einer Pastellfarbe. Ein edles Seidentop in Weiß dazu, et voila, viel mehr braucht es nicht.

Wichtig ist, dass sich die Farbe des Blazers in Accessoires und Schuhen wiederholt – das zeigt Stilsicherheit, ist schick und bleibt dennoch lässig!

Wer sieht hier kariert?

Auf jeden Fall wir! Wir lieben Karos, Karos!

Was ist zeitloser als ein karierter Blazer? Nicht viel! Mit extravaganten Karo-Mustern und neuen Schnitten, die oversize sein können und teilweise sogar an maskuline Silhouetten aus den 1930er Jahren erinnern, zeigt ihr großes Trendbewusstsein. Der Stil bleibt dennoch businesstauglich. Außerdem sind sie so angenehm zu tragen, dass man sie in der Office-Garderobe kaum mehr missen möchte.

Ob ihr einreihig oder zweireihig wählt, bleibt euch überlassen. Angemerkt sei, dass der einreihige Blazer generell die Silhouette eher streckt und der Zweireiher die Hüften betont.

Übrigens, die Ärmelnaht sollte mit der Schulter und der Ärmel am Handgelenk abschließen. Ihr könnt das gut testen, indem ihr die Arme kräftig verschränkt: Wenn nichts kneift oder spannt, passt der Schnitt.

Als Hosenanzug oder Kostüm punkten Karob doppelt und machen einen stilvollen und selbstbewussten Auftritt möglich!

Power in Black und Beige

Der schwarze Blazer – davon kann man nicht genug haben! Kurz, lang, tailliert oder die neuen überlangen Modelle. Erlaubt ist, was gefällt und die Silhouette unterstreicht. Schon mit einem perfekt sitzenden Exemplar kommt man sehr weit und kann viele Looks stylen.

Zu kräftigen Farben, wie hier strahlendem Blau, wirkt Schwarz besonders stark und betont die Eyecatcher-Farbe. In Verbindung zu hellen Pastelltönen entsteht ein ähnlicher Effekt: Die hellen Farben werden durch das Schwarz hervorgehoben. Einen beruhigenden Effekt erzielt die schwarze Jacke mit strukturierten Stoffen oder auffallenden Mustern. Hier setzt das Schwarz eine beruhigende Komponente. Die Variante, die wohl nie aus der Mode kommt, ist Schwarz Ton-in-Ton, All-Time Classic! Zur passenden Hose oder als Kostüm mit Rock wird der Look sehr formal.

Wenn der Blazer ein Basis-Stück sein soll, achtet auf neutralen Farben. Neben Schwarz, gehören Grau, Beige und Dunkelblau dazu – wahre Kombinationskünstler!

Beim Blazer kommt es vor allem auf die perfekte Passform und einen guten Schnitt an. Das Revers, z.B., ist eine gute Indikation für den Sitz. Es sollte faltenfrei auf den Schultern liegen, nicht abstehen und den Hals schön umspielen. Die Breite des Revers richtet sich nach eurer Schulter: Schmal zu schmal und breiter zu breiter.

Er kann auch feminin!

Zu diesem Look kann man gar nicht viel hinzufügen: Feminin und gleichzeitig schnörkellos und klar. Besser geht es nicht für ein verspielt-weibliches Styling!

Ein weißer Blazer gehört auf jeden Fall zu den Essentials in eurem Kleiderschrank und natürlich, auch der weiße Blazer kann unendlich kombiniert werden.

Nur vorsichtig sein bei kastigen Schnitten, die können schnell nach Zahnarztkittel aussehen. Eher zu taillierten und hüftlangen Varianten greifen. Oder ihr bringt weite Modelle mit einem Taillengürtel auf Figur.

Ein Statementgürtel funktioniert generell sehr gut mit einem Blazer, bringt Taille und sieht sehr lässig aus!

Statement Blazer und Kurzblazer

Sie gehören zu unseren Favoriten: Jacken in Statement-Farben!

Rot eignet sich besonders für ein starkes Statement, aber auch die neuen Frühlings- und Sommerfarben Gelb, Grün oder Orange. Mit diesen Farben kreiert ihr schnell einen Eyecatcher-Look, im Business ideal für einen Vortrag oder eine Podiumsdiskussion. Mit dem Blazer bleibt ihr “angezogen”, auch wenn die Farbe kräftig ist.

Bei den Statement-Farben solltet ihr besonders auf das Material achten: Am angenehmsten sind hochwertige natürliche Materialien. Für jede Farbe gilt, aber für starke Farben insbesondere: Greift ihr zu Polyester oder künstlichen Mischgeweben, rutscht der Look schnell und sieht billig aus.

Für Statement-Farben finden wir Kurzblazer oder taillierte Formen bestens geeignet, die nicht länger als hüftlang sind. Das wirkt edel und die Farbe erschlägt das Outfit nicht.

Der Kurzblazer ist auch für eure Office-Garderobe empfehlenswert: Endet auf den Hüften mit leicht eckiger “Box”- Passform und hat viel Potenzial für unterschiedliche Styles.

Mit schmalen Hosen und Röcken verleiht er eurem Outfit einen modernen Look und unterstreicht die klare Linie des Looks. Entscheidet ihr euch für einen Rock in A-Linie, bringt der Kurzblazer eine „edgy“ Ergänzung und nimmt etwas Lieblichkeit, was ja gerade für einen Office-Look wichtig sein kann.

Lässig über die Schultern getragen, gibt der Kurzblazer attraktive Lässigkeit, das Outfit bleibt aber dennoch smart und immer businesstauglich.

Liebt ihr Blazer auch so wie wir? Was sind eure Ideen? Habt ihr Anregungen für uns? Wir freuen uns über euer Feedback und eure Style-Inspirationen an [email protected]!