Warum sehen manche Frauen im Job immer vorteilhaft und chic aus, obwohl sie nicht unbedingt “Idealmaße” haben? Ganz einfach, sie kennen ihren Figurentyp und achten in ihrer Kleiderwahl sehr darauf, welche Tricks diesem Typen schmeicheln. Sie verstehen es, ihre Vorzüge besonders gut zur Geltung bringen. Denn ein passendes Business Outfit ist oftmals keine Frage der Konfektionsgröße, sondern vielmehr eine Frage des Körperbaus.

Grundsätzlich muss man zu den Figurentypen sagen: Der Basis-Körperbau liegt in den Genen und kann durch viel Sport oder Diäten zwar optimiert, jedoch nicht geändert werden. Der Körperbau ist völlig unabhängig von Gewicht, Aussehen und Way of Life! Außerdem hat jeder Typ seine Vorzüge und diese gilt es hervorzuheben…

Figurtyp V Silhuette

Heute stellen wir euch den Figurentyp V vor, auch „Apfel“ genannt.

Zu diesem Figurentyp zählt ihr, wenn euer Oberkörper stärker ist als die Hüfte. Das wichtigste Merkmal sind die breiteren Schultern, die schmalen Hüften und lange Beine. Oft sind auch die Arme lang und schmal. Beim V-Typ unterscheidet man zwei Varianten. Die erste V-Variante ist die kurvige, mit relativ viel Oberweite. Die zweite Variante hat eher kleinen Busen, das ist der sportliche V-Typ. Wenn ihr nicht sicher seid, ob ihr zum V-Typ gehört, einfach nachmessen: Wenn die Schultern mindestens 5% breiter sind als die Hüften, ist die Figur ein V!

Wir helfen euch durch vorteilhafte Kleidung die vorhandenen Proportionen in Einklang zu bringen, um ein positives Erscheinungsbild im Arbeitsumfeld zu erzielen.

Hier sind unsere Business Outfit Styling Tipps für V-Typen

Das rote Kleid hier zeigt einen optimalen Schnitt. Die A-Linie lenkt den Fokus auf die schlanken Beine.

Kleider und Röcke

Wenn ihr ein V-Typ seid und im Büro gerne Kleider tragt, achtet bitte auf lange, vertikale Linien in der oberen Körperhälfte. Die strecken optisch den Oberkörper und schon wirken die Schultern schlanker. Und am besten unifarbene Kleider wählen. Durch die durchgehende Linie wird der dominante Schulterbereich ausgeglichen. Der A-Linien-Schnitt ist auch für Röcke empfehlenswert. Das A schmeichelt den Beinen und gleicht den Körperbau aus. Der sogenannte Pencil-Rock sollte vermieden werden, da er die V-Form des Körpers noch zusätzlich betont. Solch ein enger Rock funktioniert wiederum gut in Kombination mit einem Schößchen-Oberteil!

Hosen

Hosen hingegen dürfen ruhig auffallend sein, um den Blick auf die Beine zu lenken. Denn das ist die gute Nachricht für euch V-Typen: Eure schmalen Beine und Hüften sind euer Pluspunkt – und den sollt ihr betonen! Versucht also die Aufmerksamkeit immer auf eure tollen Beine zu lenken. Das gelingt bei kleineren Frauen sehr gut mit längeren Marlene-Hosen und hohen Schuhen. Für größere Frauen, sagen wir ab ca. 1,73 Meter, sind die topaktuellen Culotte Hosen ideal, sogar mit flachen Schuhen. Wie schon bei Kleid und Rock ist der Trick die weitere Form, die lässt die Schultern schmaler wirken. Wer lange, dünne Beine hat, kann auch eine skinny Hose versuchen, sollte dann aber bei dem Oberteil aufpassen.

    Die karierte Marlene-Hose streckt die Beine und gleicht die Schultern gut aus.

      Das schwarze Kleid hat einen guten Ausschnitt für V-Typen und der lockere Schnitt unten gleicht optisch die Schultern aus.

      Ausschnitte

      Ein Ausschnitt hilft ebenso, den Blick von den breiten Schultern abzulenken und den Oberkörper weiblicher erscheinen zu lassen. Nun sind zu tiefe Ausschnitte im Büro natürlich deplatziert. Es gilt also, das goldene Mittelmaß zu finden.

      Ein V-Ausschnitt zum Beispiel ist eine gute Wahl. Nur bitte fürs Büro nicht tiefer als der obere Brustansatz und so wenig Haut wie möglich zeigen. Es muss auch kein klassicher V-Ausschnitt sein, rund oder eckig funktioniert ebenso, solange er aber grundsätzlich nach unten aufgeht und somit den Oberkörber schmaler macht. Ausschnitte, die in die Breite gehen oder Wasserfallausschnitte, sind eher ungeeignet.

      Stoffe

      Mit Stoffen kann man sehr gut arbeiten, um den Oberkörper schmaler wirken zu lassen. Wir empfehlen auf jeden Fall fließende Stoffe. In Job und Büro sollte die klassische Seidenbluse euer treuer Begleiter sein. Seide funktioniert immer gut, sie umspielt die Silhouette, ohne sie zu betonen. Aber ein guter Schnitt mit Details zum Beispiel an den Ärmeln funktioniert auch sehr gut in Baumwolle, wie bei den Blusen von byMi.

      Farbe darf übrigens gerne viel getragen werden! Ein weiterer all-time classic ist weicher, dünner Strick. Wirkt im Büro sehr edel und ist auch auf Reisen total unkompliziert, da Strick robust und nahezu knitterfrei ist. Generell gilt für alle Oberteile: gerade und schlicht geschnitten und bestenfalls einfarbig.

      Die blaue Bluse mit ausgestellten Manschetten punktet gleich doppelt: Farbe und Form!

      Dieser Longblazer ist sehr geeignet für V-Typen. Am besten kombiniert ihr mit einer ausgestellten Hose!

      Worauf ihr besser verzichten solltet

      In erster Linie auf Schulterpolster, die lassen den Oberkörper noch breiter wirken! Achtet vor allem beim Blazerkauf darauf, notfalls müssen die Schulterpolster nachträglich zu entfernen sein. Schwere, steife Stoffe, die auftragen, solltet ihr für Oberteile bitte vermeiden. Ebenfalls unvorteilhaft sind breite Gürtel und formlose, wallende Schnitte, die lassen den Unterschied zwischen Ober- und Unterkörper noch größer erscheinen. Die klassische Rolli-Variante fällt für den V-Typ flach, der betont die Schultern. Ebenso ein no-go sind kurze, kastenförmige Jacken oder Oberteile, die lassen den Oberkörper gedrungen wirken.

      Prominente V-Figurentypen

      Prominente Vertreterinnen des V-Figurentyps sind z.B., Charlene von Monaco, Veronika Ferres oder Jennifer Hudson. Schwimmerin Franziska van Almsick weist ebenfalls die typischen breiten Schultern auf. Auch Hillary Duff und Catherine Zeta-Jones sind Frauen mit stärkerem Oberkörper. Trotz der sportlichen Figuren wirken diese meist sehr weiblich. Sie halten sich in ihrer Kleiderwahl an die Tipps für den V-Typen und schaffen es so, die vorhandenen Proportionen zu optimieren und das könnt ihr auch!

      V Typen

      Liebe V’s, das sind unsere Tipps für euren Figurentyp, ihr werdet sehen, wie sich eure Office Outfits mit diesen Regeln positiv verwandeln!

      Habt ihr noch weitere Tipps für die Bürogarderobe des V-Typen? Wir freuen uns über Vorschläge und Ideen an [email protected]!